Sprachreise finden
Nicht Sicher?
Mehr Suchoptionen
Mehr Suchoptionen
Interessen:

Sprachreisen-Bewertung | EF Sprachreisen

Bewertungsdetails

Zielgruppe:
Erwachsenen-Sprachreise
Kursart:
Intensivkurs
Land (Ort):
China (Beijing)
Reisezeitpunkt:
2012. Reisedauer: 6 Wochen
Bewertung von:
K.
Bewertung aller Sprachreisen von EF Sprachreisen im Durchschnitt: 1.7
Sprachreisenbewertung
 3
Weiterempfehlung:

Gesamteindruck zur Sprachreise

› Positiv fand ich meine Gastfamilie, ich war gezwungen chinesisch zu reden, da meine Gastmutter nur dies sprach. Das Essen habe ich ohne weiteres vertragen. An der Sprachschule hat mit der Kontakt zu Chinesen gefallen, diese lernen dort nämlich Englisch und sind immer auf der Suche nach jemanden zum Reden. Die angebotenen Ausflüge empfand ich als etwas überteuert. Für alle mit ein wenig Selbstbewusstsein, man kann auch auf eigene Entdeckungstour gehen. Die Cafeteria im Gebäude ist super, hier sind viele Chinesen und es gibt eine gute Auswahl an Essen. Die Schule erklärt einem, wie man zu einer Geldkarte für die Cafeteria kommt und kauft auch für einen die aufladbare U-Bahn Karte. Die Lehrer sind alle Chinesen, aber nur einige weni´ge sprechen Englisch. Auf Nachfrage, ob man den Unterricht anders gestalten könne, bzw. ggf. die Klasse teilen reagierte man auf chin. Art freundlich lächelnd, auf Nachdruck eher negativ. Mein Fazit: EF - viel Werbung, hohe Preise, aber bei dieser Sprachschule nicht viel dahinter. ‹

Veranstalter

Webseite
2
Qualität Katalog
2
Qualität Beratung
2
Info Veranstalter
2
Kommentar zum Informationsmaterial des Veranstalters › kein Kommentar eingetragen ‹

Anreise

Bewertung
2
Kommentar zur Anreise › Bei Visa kann EF nur bedingt weiterhelfen. Leider haben sie keine Kontakte zu einem Visa Service o.ä. ‹

Transfer

Bewertung
k.A.
Kommentar zum Transfer › Der gebuchte Pick-Up am Flughafen hätte besser organisiert sein können, nur durch Zufall habe ich den Herrn mit dem EF beutel dann doch noch gefunden. ‹

Unterkunft

Gastfamilie
1
Kommentar zur Unterkunft › Das Zimmer war größer als erwartet. Das Badezimmer etwas versifft, aber man ist nun mal in China. Meine Gastmutter war super nett und hat mir geduldig alle Fragen beantwortet und viel wiederholt, während ich mich mit meinen neu gelernten Worten und Händen und Füßen verständigt habe. Ansonsten hat sie schnell gemerkt, dass ich eigenständig bin und sie sich keine Sorgen machen muss. Sie hat Abends immer gekocht. Leider brauchte ich ca 1h bis zur Sprachschule, aber dafür war ich in einer netten Nachbarschaft. Die Anfahrt zur Sprachschule war bei Unterkunft in einer Gastfamilie mit bis zu einer Std angegeben. ‹

Sprachkurs

Sprachkurs
4
Einstufungstest: ja
Lehrer
2
Abschlusstest: ja
Kursgrösse
3
Einstufungstest: ja
Abschlusstest:
Kommentar zum Sprachkurs › Vom Intensivkurs war ich enttäuscht. Zunächst bestand der Unterschied zum Standardkurs (der bei mir 1000€!! weniger gekostet hätte) darin, dass man 1h Selbststudium, genannt Online-Kurs auf einer lokalen chinesischen Uni Website hatte, sowie Nachmittags Unterricht bei dem oft ein Film geschaut bzw. ein Spiel gespielt wurde. Standard- und Intensivkurs wurden zusammen unterrichtet. Dies zeigt auch, dass im Intensivkurs gar nicht mehr Stoff durchgenommen wurde, wie hätte sonst der Standardkurs auch mithalten können... zudem mussten diese mitten im Unterricht den Raum verlassen, da ihre Kurs-Zeit abgelaufen ist. Schriftzeichen und Strichfolge wurden einem gar nicht näher gebracht, diese habe ich selbstständig nachgearbeitet. Die Gruppe fand ich eindeutig zu groß, wir waren +/-15 Personen. ‹

Sonstiges

Deutschsprachige Ansprechpartner vor Ort: Freizeitprogramm:
Bewertung des Freizeitprogramms
k.A.
Kommentar zum Freizeitprogramm › kein Kommentar eingetragen ‹

›Gehe einmal im jahr irgendwohin,
wo du noch nie warst.‹

dalai lama