Sprachreise finden
Nicht Sicher?
Mehr Suchoptionen
Mehr Suchoptionen
Interessen:

Sprachreisen-Bewertung | EF Sprachreisen

Bewertungsdetails

Zielgruppe:
Erwachsenen-Sprachreise
Kursart:
Standardkurs
Land (Ort):
USA (New York)
Reisezeitpunkt:
2018. Reisedauer: 2 Wochen
Bewertung von:
J.
Bewertung aller Sprachreisen von EF Sprachreisen im Durchschnitt: 1.8
Sprachreisenbewertung
 1
Weiterempfehlung:

Gesamteindruck zur Sprachreise

› ich hätte mich über mehr informationen zum standort gewünscht. wenn man während dem sprachkurs auch noch die stadt erkunden will, muss man auch genügend fahrtzeit einberechnen. an einem tag, wenn man nachmittags schule hat lohnt es sich nicht mehr in die stadt zu gehen. man braucht zu fuß zum bahnhof 15-20 min, mit dem taxi vielleicht 3-5 min. dann je nach dem wann ein zug fährt und was für eine art an zug. bummelzüge brauchen bis zu 60 min. schnellzüge 40 min. ‹

Veranstalter

Webseite
1
Qualität Katalog
2
Qualität Beratung
2
Info Veranstalter
1
Kommentar zum Informationsmaterial des Veranstalters › kein Kommentar eingetragen ‹

Anreise

Bewertung
1
Kommentar zur Anreise › da ich nach new york mit einer freundin gereist bin, haben wir uns anstatt den angebotenen transfer von ef uns für ein uber/Lyft entscheiden, weil es in diesem fall billiger war. ‹

Transfer

Bewertung
1
Kommentar zum Transfer › wir sind in newark, new jersey gelandet und konnten somit ohne viel verkehr für new york, tarrytown, wo ef liegt, gut erreichen. ‹

Unterkunft

Schulresidenz
2
Kommentar zur Unterkunft › die unterkunft war ein riesen campus in der stadt tarrytown. war relativ nah am wald und auch weiter entfernt vom bahnhof, den man brauchte um nach NYc zu kommen. allerdings standen immer taxen bereit. das hat 3$ pro person gekostet. auf dem campus gab es 3 verschiedene gebäude allein für die unterkünfte. ‹

Sprachkurs

Sprachkurs
1
Einstufungstest: ja
Lehrer
1
Abschlusstest: ja
Kursgrösse
1
Einstufungstest: ja
Abschlusstest:
Kommentar zum Sprachkurs › im vergleich zu honolulu ging es in new york viel strenger zu. was natürlich kein negativer Punkt ist. die stunden waren gleich wie in honolulu aufgeteilt. die stundenpläne waren immer auf z.b. montag morgen, dienstag mittag, mittwoch morgen, donnerstag mittag und freitag morgen aufgeteilt. der gegengesetzte stundenplan war genau andersrum. somit konnte man an tagen ausschlafen und später zur schule oder dann früh morgens in die schule aber dafür nachmittags in die stadt. ‹

Sonstiges

Deutschsprachige Ansprechpartner vor Ort: Freizeitprogramm:
Bewertung des Freizeitprogramms
k.A.
Kommentar zum Freizeitprogramm › kein Kommentar eingetragen ‹

›Gehe einmal im jahr irgendwohin,
wo du noch nie warst.‹

dalai lama